Long story short

Dublin is calling. Keep you posted.  :-)

Nur kurz noch etwas über mein Leseverhalten (und weil ich den Spruch so schön finde):

I don’t buy books, I adopt them  :-)


Galerie online

Tadadadaaaa, ich habe es geschafft die Galerie zu eröffnen und schon mal was hochzuladen. Ist noch etwas dürftig aber es wird schon noch :)

 

Also dann somit viel Spaß damit:

Galerie


Es wird etwas neues geben

Hahaaa … ich werde ein Gallerie hier einbauen.

 

Seid also gespannt auf das was da kommt. Mal ein wenig Model-Pics von mir hier vorzeigen.


Strickwerk =)

Socken =D. Das wird ein Weihnachtsgeschenk in Größe 42. Wolle ist eine Baumwolle mit etwas Poly-Tierchen für die Elastizität

 

Entstehung:

 

Socke 1 ist fertig, Socke 2 noch nicht ganz. Aber ich hab ja noch bis zum 24. 😀

Nachtrag:

 

Beide sind bis Weihnachten fertig geworden :)

 

Fertig

 


Webrahmen Puzzel

Hihi, muss gerade nur mal etwas zeigen…

 

Meinen Webrahmen. Endlich aufgebaut und entstaubt… nur weiß ich noch nicht so recht ob er komplett ist . Vlt. weiß irgendwer Rat.

 

 

 


Dublin

Wo ich gerade bin? In Dublin. … Ich fliege für 3 Tage die Woche hin und komme zum Wochenende wieder zurück. YAY.

Das ist Pendeln Level 5 ;).

 

Nun aber mal ernsthaft. Ich habe mir vorgenommen, wenn ich schon alleine in einem Hotel rumsitze, kann ich auch ein wenig schreiben und etwas erzählen. Und vlt. acuh mal meine Strickprojekte beschreiben und Fotos posten und so weiter. Das ist doch mal etwas sinnvolles oder etwa nicht? Wo fange ich denn eigentlich an? Es ist so viel hier was ich erzählen könnte. Aber erst mal das wesentliche. Ich überleb hier in Dublin auch als Veganer. Es ist ziemlich normal, das hier Salat und Sandwichbars an jeder Ecke sind. Jeder Supermarkt hat irgendwo eine Ecke in der man Wraps/Sandwiches/Salate zum selber zusammen stellen bekommt. Das ist ziemlich einfach. Weiterhin sind die Menschen echt aufgeschlossen. Dort wo es die Möglichkeit gibt es vegan zuzubereiten, wird es getan wenn man entsprechend nett fragt. Tofu scheint durchgängig immer mal einmal auf der Karte aufzutauchen und generell habe ich das Gefühl, dass Kellner und Köche eigentlich einen nicht so wirklich schräg anschauen wie in Deutschland, sondern das Essen wertfrei zubereiten. Oh und das Hotel hat Sojajoghurt und Sojamilch. Alles ist gut, ich überlebe mit Cornflakes, Früchten und Müsli.

Gut meine Londoner Kollegen lästern ziemlich, aber das bin ich ja auch schon aus Frankfurt gewohnt. Das ist also eigentlich normal 😉 Was mir aber aufgefallen ist, in Fastfood Ketten in denen man in Deutschland problemlos einen Burger essen könnte, kann man das hier nicht. Die Zusammensetzung und auch der Name unterscheidet sich teilweise zu 100% von dem deutschen Pendant. Nicht ganz einfach, da heraus zu bekommen, ob man es denn noch essen kann und darf (da ich ja auch das Problem mit der Laktose habe ist das noch ein wenig unangenehmer). Kosmetika und so was habe ich bis auf Zahnpasta gar nicht erst versucht hier zu kaufen. Die Zahnpasta hat alleine echt viel gekostet, da habe ich bisher mich noch nicht überwinden können eine Apotheke aufzusuchen um Shampoo zu finden oder so was.

Ha, noch eine Besonderheit von Dublin! Apotheken sind Drogeriemarkt und Apotheke in einem. Also alles was man so generell in einem Drogeriemarkt suchen würde, findet man dort. Die entwickeln sogar Fotos, genau so wie der klassische DM. Weiterhin sind die Ampelschaltungen hier in Dublin ja mal so was von besch*****.

Beispiel mit einer ganz normalen Kreuzung. Die Autos fahren von links nach rechts und umgekehrt. Die Fußgänger in dieselbe Richtung haben aber rot. Danach haben die Autos von oben nach unten und von umgekehrt grün. Die Fußgänger in dieselbe Richtung haben wieder rot, ebenso wie die Fußgänger in die kreuzende Richtung (klar). Danach gibt es vlt. noch eine einzelne Phase für die jeweiligen Rechtsabbieger und dann, dann haben alle Autos rot und alle Fußgänger grün. Natürlich hält sich keiner dran der nicht Tourist ist. Ehrlich. Der Tourist wartet an einer Ampel, der Einheimische der geht, wenn die Autos in seine Richtung grün haben. Daher, Ampeln in Dublin sind Richtlinien. Nichts weiter (auch manchmal für Autos, aber die halten sich meist an Ampelphasen… das ist dann doch noch zu gefährlich ^^)

So, das war schon einiges an Input jetzt und ich meld mich einfach demnächst öfter mit Fotos und mehr ^__^ (Hab ja kaum was besseres zu tun im Hotel abends)


Hallo – Ich bin zurück

Tadaaa… Ich bin zurück. Ich habe meine Thesis abgegeben. Ich war sogar schon im Urlaub. Ich freu mich richtig. Jetzt noch 1 Fach 1 Semester lang überleben und dann bin ich Frei :)

Ich war in Berlin und die Fotos gibt es auch demnächst. Zusätzlich noch kleinere Berichte von verschiedenen Essen und Strickwerken ^_^ alles noch dieses Wochenende? Noch weiß ich nicht so recht, aber sicherlich im laufe nächster Woche. Also dann… Ich bin zurück und es gibt bald sehr viel neues hier.

 

Grüße,

das Nina


Ich lebe noch!

Hi Menschen da draußen…. Ich bin die letzte Zeit etwas von der Bildfläche verschwunden aber ich habe endlich meine thesis abgegeben, sodass ich alles an essen, Erlebnissen und ähnliches bald hier Aufarbeiten werde.

Oh ach ja. Dass ist de erste Post mit meinem Telefon. Yay


Frauenquoten…

sind absoluter Bockmist. Nur mal so am Rande. Ich will genau so behandelt werden wie jeder andere, keien Vor- und keine Nachteile. Das wird ganz sicher nicht durch komische Statistiken geregelt die man so fröhlich führen kann und wird auch nichts helfen. Ich will ja auch keine Männerquoten in Kindergärten erfüllt haben. Wenn das wer machen will dann soll er, wenn nicht dann eben nicht. Ich mach meinen Job und ich mag meinen Job auch, auch wenn ich in eher in einer Männerdomäne unterwegs bin. Ich habe in keinster Weise schlechtere, oder aber bessere Chancen mehr Geld, ne bessere Perspektive oder ähnliches zu bekommen und ich finde z.B in der IT ist es immer noch so, das Frauen einfach nicht so oft so was studieren/lernen, wo wollen sie die Frauen für die Quote herzaubern? Naja, soll das Ministerium seinen Spaß mit Quoten haben, ich denke es ist unsinn…

Wollte ich nur mal so loswerden.


Argh… Bloggen!!!

Damn. Wo ist die Zeit nur wieder hin? Irgendwie komm ich ja zu gar nichts mehr.,… NARF!…

 

Ein kleines update also von mir:

Ich habe meine Bachelorthesis angemeldet und bin nur bedingt glücklich. Keine Ahnung irgendwie ist das alles hackelig und nicht durchdacht und doch irgendwie komisch. Ich versuche das beste draus zu machen.

Ich stricke viel und hier gibt es dann auch noch mal ein paar nette Bildchen :)

Mein fertiges Tuch (Muster: Age of Brass and Steamkerchief – Ravelry – free):

Mein Tuch

 

Dann meine Socken… (Jeck – Ravelry – Free):

Meine Socken

 

Und zu guter letzt mein aktuelles Projekt – Lintilla von Martina Behm – Ravelry – ein paar Euro:

 

 

Das also erst mal von mir. Ich arbeite an mehr 😉

Bis demnächst dann mal ^^ ich bemühe mich mehr zu Bloggen. ganz ehrlich!!! (auch wenn es eh kaum einer liest…)