Was tut man nun auf ’nen Auflauf anstatt Käse?

Ich mag veganen Käse nicht. Der schmeckt immer… irgendwie ekelhaft, so wie Schweißfüße riechen. Ich finde das Zeug schmeckt nicht und verhält sich auch sonst nicht wie Käse, außer das er bei großer Hitze schmilzt, was auch nicht immer garantiert ist, je nach Marke.

So nun zum Titel… Die Lösung ist… achtung, die Offenbarung… Bechamelsoße. Ok, nicht ganz wie Käse aber echt lecker und ziemlich simpel herzustellen. Kein teurer Schweißfußkäseersatz kommt an meine Bechamelsoße ran und ich muss die Zutaten nicht in maßlos überteuerten Biosupermärkten kaufen. Sojasahne kriegt man mittlerweile in jedem Rewe für relativ wenig Geld, Mehl und Margarine sind eh meist im Haus und perfekt ist es. Nun, wie macht man eine Bechamel? Wer das nicht weiß hat bei Oma und dem Blumenkohl nicht aufgepasst … (wobei, vielleicht war das nur bei meiner Oma so, auf jeden Fall gab es bei uns immer Blumenkohl mit etwas Muskatnuss bestäubt und Bechamelsoße dazu). Aber hier noch mal eine kurze Anleitung:

Zutaten:

1EL Margarine

ca. 2 – 3 EL Mehl

etwas Sojasahne (Hafersahne, etc)

Salz & Pfeffer

Man erhitzt die Margarine in einem Topf bis sie fküssig ist und blubbert, dann schnell das Mehl dazu rühren und warten bis es stark eindickt. Am besten jetzt den Topf von der Platte nehmen und die Sahne einrühren bis eine zähflüssige Soße entsteht. Gut durchrühren und mit Salz und etwas Pfeffer abschmecken. Fertig.

So und nun was aus meiner Geschichte mit der Bechamelsoße geworden ist:

 

 


(Noch) Keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Comments RSS Abboniere meinen Kommentar RSS-Feed.
Trackback Hinterlasse einen Trackback von Deiner Seite.
Trackback URL: http://flausch-sucht-knaeuel.de/wp-trackback.php?p=48